Informationen zum Berufspraktikum

  • Den letzten Ausbildungsabschnitt verbringen die angehenden Erzieher/innen in einer sozialpädagogischen Einrichtung.
  • Dabei werden Sie durch eine Praxisanleitung in der Einrichtung sowie einer betreuenden Lehrkraft an der Fachakademie unterstützt.
  • Es ist möglich - nach Absprache - einen Teil des Berufspraktikums im Ausland zu absolvieren. (siehe Berichte der Berufsprakikanten)
  • Die Vergütung ist z.T. tarifrechtlich geregelt und beträgt etwa 80% des Erzieher/innengehalts.
  • Im Laufe des letzten Ausbildungsjahres geht es darum, die Berufspraktikantin in ihrer Handlungskompetenz so zu stärken und zu unterstützen, dass sie Strategien für ihr berufliches Handeln entwickeln und nutzen kann, um so berufliche Praxis verantwortlich bewältigen und effektiv mitgestalten zu können.
  • Die Berufspraktikanten kommen für ca. 120 Seminarstunden zu verschiedenen Seminarveranstaltungen an die Fachakademie, wofür sie die Praxiseinrichtungen freizustellen haben.
  • Im Laufe des Jahres schreiben die Berufspraktikanten ihre Facharbeit, legen eine praktische Prüfung und ein Colloqium ab.

Auslandsberichte unserer Berufspraktikanten

Für unsere Berufspraktikanten besteht die Möglichkeit einen Teil des letzten Ausbildungsjahres im Ausland zu verbringen. Immer mehr Studierende machen davon Gebrauch. Für nähere Infos klicken Sie einfach auf die Bilder.

Mein Berufspraktikum in Oslo

Mein Berufspraktikum in Ungarn

 

Kontakt

Diakonie Neuendettelsau
Fachakademie für Sozialpädagogik
Wilhelm-Löhe-Straße 21
91564 Neuendettelsau

Telefon: 09874/ 8 63 85
Telefax: 09874/ 8 64 63
E-Mail:bsz​ (at) ​DiakonieNeuendettelsau.de
www.bszNeuendettelsau.de
www.soziale-berufe.eu

Die Fachakademie im Film

Bewerbung

Infos zum Download